Sarleinsbach

Kontaktieren Sie uns!




 

Asylwerber: Start Freizeitgruppe

07.01.2016

Asylwerber im GH Reiter

 

07.01.2016:

 

Im neuen Jahr soll mit der Freizeitgruppe gestartet werden.

 

Was kann gemeinsam unternommen werden, was wünschen sich die Flüchtlinge, wer kann sich welche Aktivität vorstellen, ... ? Darüber wird beim ersten Treffen am Dienstag, 19. Jänner 2016 um 19 Uhr im GH Reiter diskutiert.

 

Alljene, die mitwirken wollen, sind zu diesem Treffen sehr herzlich eingeladen.

 

 

 

________________________________________________________

07.12.2015:

Asylwerber beziehen Quartier im Gasthof Reiter

 

Die ersten Tage in Sarleinsbach

 

Schrittweise seit dem 20. November sind nun insgesamt 19 Asylwerber im Obergeschoß des Gasthauses Reiter eingezogen. Bis auf ein Einbettzimmer sind somit alle Räume belegt. Adaptierungsarbeiten im Obergeschoß (Einbau einer Küche und Schaffung eines Aufenthaltsraumes) haben es ermöglicht, dass neben der Nutzung der Zimmer gleichzeitig auch das Gasthaus wieder in Betrieb gehen konnte. Die neue Pächterin Angelika Baumgartner ist dabei - neben ihrer Aufgabe als Wirtin - auch eine ganz große Hilfe und Stütze in der Flüchtlingsbetreuung.

 

Auf die Auswahl, wer in welchem Quartier untergebracht wird, hat der Quartiergeber keinen Einfluss. Aufgrund der gegebenen Räumlichkeiten und der zentralen Lage des Gasthofes Reiter wurde der Wunsch nach Familien beim Land deponiert. Darauf wurde auch sehr gut eingegangen. Derzeit sind 4 afghanische Familien, eine syrische und eine iranische (Teil)Familie sowie eine Einzelperson ebenfalls aus Afghanistan bei uns. Insgesamt sind 7 Kinder mit dabei (drei im Alter von 0-3 Jahren, 2 Kindergartenkinder sowie 2 Hauptschüler).

 

Deutschlernen hat oberste Priorität.

Die Verständigung stellt eine sehr große Herausforderung dar. Keiner der Asylwerber spricht oder versteht Deutsch, drei von ihnen lediglich ein bisschen Englisch. Für die notwendige Kommunikation zwischen Quartierbetreiber und den Bewohnern hilft derzeit Herr Ehsan (Iraner mit anerkannten Asylstatus, der mit seiner Familie in einer Wohnung bei Hans-Peter Indra wohnt) tatkräftigst mit. Ein aufrichtiger Dank für das Dolmetschen und die großartige Unterstützung.

Derzeit wird an drei Tagen (Montag, Mittwoch und Freitag) Deutschunterricht angeboten. Schon die ersten Unterrichtsstunden zeigten recht unterschiedliche Lernambitionen und -geschwindigkeiten. Um hier noch gezielter und persönlicher auf die einzelnen eingehen zu können, sucht das sehr engagierte Team fürs Deutschlernen weitere freiwillige HelferInnen. Für das Mithelfen bedarf es keiner besonderen pädagogischen Ausbildung. Wer hier mithelfen kann/will möge sich bei Helene Öller-Eibl oder am Gemeindeamt melden – oder ganz einfach zu einer der Unterrichtseinheiten kommen.

 

Was bekommen die Asylwerber

Den Bewohnern wird das Quartier samt Möblierung, Bettwäsche, Handtücher, Küchenausstattung sowie Putzmittel zur Verfügung gestellt. Sie haben Zugang zum Fernsehen, Internet und Waschmaschine. Aufgrund der Sammelstelle für Bekleidung im Stocksportzentrum in Sarleinsbach, konnten sich alle jetzigen Bewohner aus diesem Lager auch ausreichend mit warmer Bekleidung und Schuhen eindecken. Jeder Erwachsene erhält für seine Verpflegung sowie die persönlichen Toilettenartikel ein Verpflegungsgeld von € 5,50 / Tag (Jugendliche bis 18 Jahren € 4,00 / Tag).

 

Sach-/Geldspenden

Wie in allen anderen Orten, wo Asylwerber einquartiert sind, ersuchen wir auch in Sarleinsbach die Bevölkerung um materielle/finanzielle Unterstützung. Insbesondere laden wir ein zur Spende von Grundnahrungsmitteln ein. Hierzu können diese Spenden direkt im Gasthaus Reiter (Öffnungszeiten jeweils Donnerstag bis Montag) bei der Wirtin abgegeben werden. Eine Liste, was gebraucht / gewünscht wird, wird an der Eingangstür der ehemaligen Trafik (neben Gasthaus Reiter) ausgehängt. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass im Sparmarkt Jetschgo ein Einkaufswagen stehen wird, in dem man gekaufte Waren als Spende an die Asylwerber hineinlegen kann (Liste der Waren ist ebenfalls im Wagerl). Die Spenden werden vom Helferteam regelmäßig an die Asylwerber gerecht verteilt. Wer die Sache finanziell unterstützen kann/will ist eingeladen auf das Konto IBAN AT86 3407 5000 0476 3470 (lautend auf Sozialkreis Sarleinsbach) bei der Raiffeisenbank Donau-Ameisberg zu spenden. Die Spenden werden dafür verwendet, um Lernunterlagen für den Deutschunterricht zu finanzieren, den Flüchtlingen Freizeitaktivitäten zu ermöglichen, Fahrtkosten abzugelten usw. Sie werden nicht direkt in Form von Geldspenden an die Aslywerber weitergegeben.

 

Information

Ein großes Helferteam hat sich bereit erklärt, bei der Organisation sowie bei der Integration der Asylwerber aktiv mitzuarbeiten. Dieses Helferteam wird auch laufend und aktuell mittels elektronischen Newsletter über Thema „Asyl“ in Sarleinsbach informiert. Wer hier Interesse hat, kann seine Email auf der Gemeinde bekanntgeben oder seine Mail an helene.eibl@gmx.net senden. Auch auf der Gemeindehomepage wird laufend über das Thema Asylwerber in Sarleinsbach berichtet werden.

 

Danke an das Team Reiter/Eibl für die äußerst vorbildhafte Arbeit und die Bemühung bei der Unterstützung der Flüchtlinge.

 

Im Jänner werden weitere 8-10 Asylwerber in eine weitere Flüchtlingsunterkunft (Haus Fürlinger/Beichtlerweg) nach Sarleinsbach kommen.