Sarleinsbach

Kontaktieren Sie uns!




 

Biophilia gewinnt an Dynamik

03.09.2012

Rupert Engleder, LAbg. Ulrike Schwarz, LR Rudi Anschober, Max Wiederseder, Daniela Köppl (Ventiva) mit Madlen Dorfner und Stefan Stöbich. (Fotos: Mag. Franz Höglinger)

Biophilia – Liebe zum Leben – ist eine Initiative für nachhaltiges Leben und Wirtschaften. Weil die Ausgewogenheit zwischen Mensch – Umwelt – und Wirtschaft in Sarleinsbach besonders gut ausgeprägt ist,  wurde dieses Projekt in Sarleinsbach entwickelt. Dieses Zukunftsthema erfasst  immer weitere Kreise unserer Gesellschaft. Daher wurde Biophilia in die Aktivitäten des Vereines „Lebensraum Donau – Ameisberg“ eingegliedert.

 

Im Rahmen des großartigen Marktfestes wurde der Tag der Nachhaltigkeit vom Regionalverein „Lebensraum Donau – Ameisberg“ angeboten.
Zusätzlich zum Schwerpunktthema E-Mobilität und einer Ausstellung zu den Zielen des Vereines im neuen Sitzungssaal des Gemeindeamtes wurde das Zukunftsprojekt Biophilia erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Biophilia – Film


Zentraler Punkt war die Uraufführung eines Filmes, wo auf verständliche und emotionale Art und Weise versucht wurde das Thema „Biophilia bzw. Nachhaltigkeit“ darzustellen.
Der Andrang war groß, dreimal füllte sich der Musikprobenraum! Darf man den überraschend vielen positiven Reaktionen glauben, dann scheint es, dass diese schwierige Aufgabe gelungen ist.
Eines ist auf jeden Fall sicher – die beiden Hauptdarsteller Madlen Dorfner und Stefan Stöbich haben ihren ersten Auftritt vor der Kamera hoch professionell gemeistert!

 

Am Marktplatz präsentierten „biophile Partner“ ihre Ideen und Leistungen. Alle drei Säulen der Nachhaltigkeit und deren wechselseitige Vernetzungen wurden dabei gut sichtbar.

 

Die soziale Dimension wurde im neuen Arcus Markthaus durch Arcus Sozialnetzwerk und dem Sozialsprengel eindrucksvoll präsentiert.
Überhaupt gab es für die gelungene Gestaltung des Hauses zahlreiche Komplimente.

 

Die wichtigste Botschaft des Tages ist recht einfach – Jeder Einzelne trägt Verantwortung, jede Entscheidung hat Auswirkungen und jede Gruppe bzw. jeder Einzelne hat die Möglichkeit unsere Umwelt, unser Zusammenleben besser zu gestalten!


Ganz nach dem Motto – Tu was, dann tut sich was!

 

Max Wiederseder