Sarleinsbach

Kontaktieren Sie uns!




 

Gragger Knoblauchstangerl für Prinz Charles und Camilla

24.04.2017

Prinz Charles und Camilla während ihres Wien-Besuches mit Helmut Gragger und seinem Holzofen

Unsere Region – und Sarleinsbach im Besonderen – kann auf mehrere anerkannte Pioniere im Biobereich verweisen. Einer davon ist zweifelsfrei Helmut Gragger aus Sarleinsbach. Gemeinsam mit seiner Gattin Karin betreibt er in Ansfelden die Holzofenbäckerei Gragger.

 

In Wien gibt es drei Gragger Filialen, eine davon im 1. Bezirk. Sogar in Berlin erfreuen sich  die Gragger Bio Spezialitäten großer Beliebtheit. In Kooperation mit der bekannten Fernsehjournalistin Sarah Wiener werden die Köstlichkeiten an zwei Standorten an den Mann/Frau gebracht.

So unterschiedlich die einzelnen Standorte  auch sind – eines haben alle gemeinsam: die qualitativ hochwertigen Bio Backwaren werden auf natürliche Weise, mit der Hand hergestellt und im Holzofen gebacken!

 

Lebenssituation benachteiligter Menschen verbessern

Helmut Gragger ist auch sozial engagiert. Über das Caritas-Kooperationsprojekt „BackMa’s“ werden lernschwache Jugendliche für den Arbeitsmarkt ausgebildet. Helmut hat zusätzlich die Entwicklung des Holzofen mit seinem know how vorangetrieben und verfügt über wertvolles Wissen. Diese Erfahrungen werden verstärkt benachteiligten Menschen in Entwicklungsländern zur Verfügung gestellt. Im Senegal werden Kleinbäckereien errichtet, der Gewinn wird für soziale Projekte vor Ort verwendet.

 

Beachtliche Auszeichnungen

Für seine bemerkenswerten Aktivitäten wurde Helmut Gragger mehrfach ausgezeichnet.  2014 mit dem Bayrisch-Oberösterreichischen Zweiländerpreis und den Solidaritätspreis der Kirchenzeitung, 2014/2015 mit dem „Goldenen Brezel“ Berlin-Brandenburg und 2015 für das Caritas Kooperationsprojekt „BackMa´s“.

 

In Anerkennung seiner besonderen Leistungen durfte er Prinz Charles – der selbst im Biolandbau engagiert ist und darüber hinaus Sozialprojekte initiert und unterstützt -  und seine Gattin Camilla mit Holzofenfrischen Knoblauchstangerl verwöhnen! Die beiden waren gut gelaunt, zeigten großes Interesse und waren von der Einzigartigkeit begeistert!


Fotos: Uwe Strasser