Sarleinsbach

Kontaktieren Sie uns!




 

Nachruf: Franz Leitenbauer - Ein Brückenbauer für das Land

20.01.2016

ATZESBERG. Von einem Pionier des Mühlviertels verabschiedet sich der Bezirk Rohrbach, die Gemeinde Atzesberg und vor allem die Familie Leitenbauer.


Franz Leitenbauer

Der ehemalige Landtagsabgeordnete Franz Leitenbauer verstarb im 91. Lebensjahr. Landeshauptmann Josef Pühringer würdigte den Verstorbenen als "Pionier des Mühlviertels", der sich richtungsweisend für die Infrastruktur insbesondere im Bezirk Rohrbach, aber auch für die Sozialarbeit im ländlichen Raum eingesetzt habe. "Sein Name ist untrennbar mit einer Reihe von Projekten verbunden, unter anderem dem Landeskrankenhaus Rohrbach, der Höheren Technischen Lehranstalt Neufelden und der Landwirtschaftsschule in Schlägl", erinnert sich der Landeshauptmann.

 

Franz Leitenbauer wurde am 8. Oktober 1925 in Mollmannsreith geboren und war mehr als sechs Landtagsperioden, konkret von 1955 bis 1988, Abgeordneter des Landtags. Zu den Sitzungen reiste der charismatische Mühlviertler in seinen ersten Dienstjahren per Motorrad an, wie er oft erzählte.

 

Zwischen 1955 und 1996 war er außerdem als Bürgermeister von Atzesberg in der Kommunalpolitik tätig. Innerhalb seiner Partei, der ÖVP, galt er als lebende Legende. Junge und ältere Funktionäre kamen gleichermaßen gerne zum Altobmann. So auch VP-Landtagsabgeordneter Georg Ecker: "Ich habe Franz Leitenbauer als freundlichen aber durchsetzungsfähigen Menschen kennengelernt. Er war immer gerne unter den Menschen und hat sich immer für den Bezirk Rohrbach starkgemacht", erzählt Ecker. Bis zum Schluss habe er sich für die Politik interessiert. "Er wollte auch immer wissen, wie wir im Bezirk zu allen möglichen Themen stehen", erinnert sich Ecker.

 

Franz Leitenbauer war auch Obmann der Raiffeisenkasse Sarleinsbach, Kuratoriumsmitglied des landwirtschaftlichen Siedlungsfonds, Landesvorstandsmitglied des Bauern- und Nebenerwerbsbauernbundes, Bezirksparteiobmann der ÖVP Rohrbach, Vorstandsmitglied des Oö. Raiffeisenverbandes und Landesobmann der Altbauern Oberösterreich.

 

Ehrenamtlich war Franz Leitenbauer als Obmann der Lagerhausgenossenschaft Rohrbach, als Vorstand der Oö. Warenvermittlung und als Obmann des Kameradschaftsbundes Sarleinsbach tätig. Für seine Verdienste wurde er mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet und war auch Träger des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich, Träger des OÖVP-Ehrenzeichens in Gold und Ehrenbürger der Gemeinden Atzesberg und Sarleinsbach.

 

Sein Nachfolger als Bezirksobmann Vizekanzler Reinhold Mitterlehner: "Franz Leitenbauer war ein Weichensteller in Richtung Zukunft. Er ist ein Vorbild für Regionalpolitiker."

Für Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Landeshauptmann Josef Pühringer war es daher selbstverständlich, dem Verstorbenen mit zahlreichen Trauergästen sein letztes Geleit zu geben.

 

„Die Gemeinde Atzesberg verliert mit Franz Leitenbauer eine ihrer bedeutendsten Persönlichkeiten. In den 41 Jahren als Bürgermeister hat er die Gemeinde und die gesamte Region wesentlich geprägt und gestaltet. Wir werden ihn immer in dankbarer Erinnerung behalten“, würdigt Bürgermeister Josef Scharinger die Verdienste seines Vorgängers.