Sarleinsbach

Kontaktieren Sie uns!




 

Sarleinsbach wird familienfreundliche Gemeinde

05.10.2010

Audit familienfreundliche Gemeinde / Zertifikatsverleihung in Wien


v.l.n.r.: Familienstaatssekretärin Christine Marek, Maria Prokesch, Bgm. Ing. Roland Bramel, Michaela Reiter, Hannelore Großhaupt, Martha Kneidinger, Gemeindbundpräsident Helmut Mödlhammer

Sarleinsbach hat es geschafft und kann sich als familienfreundliche Gemeinde bezeichnen.

 

Im März 2010 wurde dieser Prozess unter intensiver Einbindung der Menschen aller Generationen die in Sarleinsbach leben gestartet. Durch die engagierte Beteiligung der Bevölkerung wurden sehr gute Ideen gesammelt und Maßnahmen erarbeitet, die zu einer nachhaltigen Sicherung von generationengerechter Lebensqualität beitragen. Durch diesen Prozess mit Bürgerbeteiligung hat die Gemeinde auch neue engagierte Personen gefunden die sich intensiv an der Umsetzung der einzelnen Projekte beteiligen und sehr viel Motivation für ein „gelebtes Miteinander“ mitbringen. DANKE für eure wertvolle Arbeit.

 

Nach einer Prioritätenreihung wurden folgende Projekte eingereicht:

 

o Gesundes Mittagessen für Schulkinder (geplant 2011/2012)

o Gründung einer Zeitbank 55+ (Start: November 2010)

o Öffentlicher Gemeindespielplatz (Zielsetzung 2013)

o Inventar und Ausstattung der Spielgruppenräume (bereits umgesetzt)

o Wickelauflage im öffentlichen WC (bereits umgesetzt)

o Vorträge zur Suchtprävention (Start: Frühjahr 2011)

 

Nach nur sechs Monaten, in denen wir uns intensiv mit dem Thema „Familienfreundlichkeit“ beschäftigt haben konnten wir die Qualitätskriterien erreichen. Nach der Prüfung durch einen Gutachter wurden wir zur Zertifikatsverleihung am 29. September 2010 nach Wien eingeladen. Fünf VertreterInnen der Gemeinde Sarleinsbach nahmen das staatliche Gütezeichen „Audit familienfreundlichegemeinde“ von Frau Staatssekretär Marek und Herrn Gemeindebundpräsident Mödlhammer  bei einem sehr feierlichen Festakt entgegen.

 

Wir können stolz darauf sein in so einer lebens- und liebenswerten Gemeinde zu leben.

Einen großen Beitrag dazu leistet das aktive Vereinsleben, die innovative Wirtschaft und Landwirtschaft aber im Besonderen sind es die freundlichen Menschen die hier leben.

 

Quelle: Michaela Reiter (Koordinatorin)